Haben Sie eine Frage?
Chatten Sie mit uns!
Neuigkeiten rund um Super Million Hair
Jetzt online
bestellen!

Die schönsten Frisuren für dünnes Haar

Mit dünnem Haar kann der Besuch beim Friseur zur Qual werden – denn viele Trendfrisuren eignen sich nur bedingt für feines Haar, was die Auswahl einschränkt. Doch es gibt sie: Die perfekten Frisuren, die Volumen und Fülle in Ihr dünnes Haar zaubern können. Wichtig ist dabei nicht nur der richtige Haarschnitt, sondern auch die passende Farbe und das Styling. Hier erhalten Sie zahlreiche Inspirationen für Ihren nächsten Haarschnitt und erfahren außerdem, welches Styling und welche Pflege sich bei dünnen Haaren anbieten.

Traumfrisuren für feines Haar
Wer eine simple und zugleich attraktive Methode sucht, seine Geheimratsecken zu korrigieren, schneidet und rasiert sich einfach das gesamte Haar ab. Eine Glatze zu tragen ist heutzutage ein Ausdruck von Selbstbewusstsein und Stilsicherheit. Besonders für Männer mit einer gleichmäßigen Kopfform eignet sich diese Frisur hervorragend. Ein weiteres Plus: die Glatze ist pflegeleicht und akzentuiert Ihr Gesicht.

Pixie Cut: Die freche Frisur für dünnes Haar
Den Pixie Cut können Sie auf viele verschiedene Arten tragen: Locken, Fransen, mit Stufen oder auch glatt. Mit diesen Variationsmöglichkeiten eignet sich dieser Schnitt für fast jeden Haartypen. Bei einem Pixie Cut sind die Haare etwas länger als bei einem Bob geschnitten, aber an den Seiten und am Hinterkopf vergleichsweise kurz.

Pixie Cut: Die freche Frisur für dünnes Haar

Boy Cut: Dünne Haare zum Fashion-Statement machen
Der Boy Cut unterscheidet sich vom Pixie Cut vor allem durch die Länge – Denn dieser Schnitt fordert kurze Haare an allen Seiten. Ein Vorteil dieses Haarschnitts: Er ist besonders pflegeleicht. Allerdings braucht es ein gesundes Selbstbewusstsein, so ein Fashion-Statement zu tragen.

Boy Cut: Dünne Haare zum Fashion-Statement machen

Pagenkopf: Die Kultfrisur für feines Haar!
Ein legendärer Haarschnitt, der längst schon als vergessen galt: Seit einigen Jahren feiert diese Kultfrisur ein Comeback. Ein obligatorischer Pony und glatte Seiten rahmen die Wangenknochen ein und eine sogenannte Haarhaube sorgt für einen Fülleffekt. Ein klares Statement gegen feines Haar!

Pagenkopf: Die Kultfrisur für feines Haar!

Long Bob: Feines Haar perfekt in Szene setzen
Der Long Bob passt perfekt zu dünnem Haar: Der Haarschnitt ist sehr variabel im Styling und lässt sich in den unterschiedlichsten Looks tragen. Meistens reicht der Long Bob bis unterhalb des Kinns oder ist schulterlang. Er ist sehr pflegeleicht, sorgt mit dem richtigen Styling für viel Volumen und ist damit perfekt für feines Haar.

Long Bob: Feines Haar perfekt in Szene setzen

Bob mit Pony: Jung und modern trotz dünnem Haar
Eine der vielen Variationsmöglichkeiten des Bobs ist der Bob mit Pony, auch Pob genannt. Dabei wird der gerade geschnittene Bob mit einem fransigen Pony aufgepeppt. Das sorgt für ein junges, modernes Aussehen und macht den klassischen Look sowohl voluminöser als auch frecher!

Bob mit Pony: Jung und modern trotz dünnem Haar

Side Flip: Langes, dünnes Haar perfekt stylen
Der Side Flip zeichnet sich durch einen Mittelscheitel aus, der bei fast jeder Haarlänge Volumen zaubert. Außerdem können Sie die Haare am Ansatz toupieren und entgegen der normalen Richtung kämmen – Dabei ist mehr Griffigkeit am Ansatz garantiert. Ein weiterer Tipp: Leichte Locken bis in die Spitzen geben auch den Längen mehr Fülle.

Side Flip: Langes, dünnes Haar perfekt stylen

Gestufte Locken: Der perfekte Haarschnitt für einen kraftvollen, strahlenden Look
Wer Naturlocken besitzt, kann bei dünnem Haar auf einen gestuften Haarschnitt zurückgreifen. Die unterschiedlichen Längen sorgen für einen voluminösen Look und kaschieren das dünne Haar. Dabei sollten Sie lediglich darauf achten, dass Sie die Stufen nicht zu weit oben ansetzen, da sich sonst das Deckhaar zu sehr kräuselt.

Gestufte Locken: Der perfekte Haarschnitt für einen kraftvollen, strahlenden Look

Stufen: Mit kleinen Stufen zum perfekten Look mit dünnem Haar
Der Trick mit den Stufen funktioniert nicht nur mit naturgelocktem Haar: Auch bei glattem Haar kann dieser Schnitt wahre Volumen-Wunder bewirken. Die unterschiedlichen Haarlängen des sogenannten Layered Cuts verleihen dem dünnen Haar ein schönes Volumen. Aber Vorsicht: Die Stufen sollten bei dünnem Haar nicht zu groß sein.

Stufen: Mit kleinen Stufen zum perfekten Look mit dünnem Haar

Dünnes Haar: Die passende Haarfarbe macht's!

Wählen Sie die Farbe Ihrer Haare mit Bedacht: Strähnchen sorgen optisch für mehr Struktur und Volumen – ob heller oder dunkler als Ihre eigentliche Haarfarbe ist dabei nicht ausschlaggebend. Auch Hair Contouring, also das Setzen von Highlights rund um das Gesicht, sowie ein heller Pony lässt dünnes Haar weniger fein wirken. Setzen Sie beim Färben auf verschiedene Farbtöne – ganz nach dem Balayage-Prinzip.

Generell gilt allerdings: Sie sollten auf Ihre Haarstruktur achten. Bei sehr anfälligem Haar sollten Sie auf das Färben Ihrer Haare verzichten, da Sie so Ihre Haarstruktur schädigen könnten. Ein starkes Ombre und ein dunkler Ansatz sind ebenfalls nicht ratsam bei dünnem Haar: Beides betont eher die feinen Spitzen.

Tipps und Tricks für Ihr Styling: So zaubern Sie zusätzlich Volumen in Ihr dünnes Haar

Leichte Wellen, ein strenger Zopf im Sleek-Look oder eine Hochsteckfrisur: Beim Styling haben Sie die Wahl. Auch ein Fischgrätenzopf oder ein Half Bun bieten sich als trendige Frisuren bei dünnem Haar an. Ganz nach der Devise: Messy Hair ist mehr!

Ähnlich wie beim Frisieren und der Pflege gibt es auch Tipps beim Styling, die Ihrem dünnen Haar zugutekommen. Vor allem beim Föhnen gilt es Einiges zu beachten, denn mit der richtigen Technik können Sie Ihr Haar so ganz schnell dicker wirken lassen:

Der wohl bekannteste Trick: Föhnen Sie Ihr Haar Überkopf. Das gibt dem Haaransatz mehr Volumen. Da sich beim Trocknen das Haar in der Position stabilisiert, sollten Sie Ihr Haar auch am besten kopfüber kurz auskühlen lassen und keinesfalls nach unten bürsten. Oder Sie föhnen Ihr Haar mit einer Rundbürste und clippen diese dann nach oben, bis sie ausgekühlt sind. Aber auch das Föhnen gegen den Scheitel lässt ihr Haar voluminöser erscheinen.

Ein weiterer Trick ist Trockenshampoo. Der eigentliche Zweck, fettige Haare zu entfetten, ist dabei fast nebensächlich: Auf den Ansatz aufgetragen und ausgekämmt, kann Trockenshampoo für viel Volumen und Fülle sorgen.

Die wichtigsten Do's & Don'ts beim Pflegen von dünnem Haar

Die Pflege Ihrer Haare ist ebenso wichtig wie der richtige Haarschnitt, wenn Sie von mehr Volumen träumen. Einige einfache Hinweise helfen Ihnen dabei, Ihr dünnes Haar zu schonen und fusselig wirkendes Haar zu vermeiden. Denn neben einem regelmäßigen Besuch beim Friseur können Sie auch zuhause viel für Ihre Haare tun.

Die richtige Pflege beginnt schon beim Shampoo, denn hier gilt: Weniger ist mehr! Anstatt am laufenden Band die neuesten Shampoo-Trends zu testen, empfiehlt Super Million Hair bei einer Pflege zu bleiben. Bei dünnem Haar bieten sich leichte und wasserlösliche Shampoos an, da schwere Inhaltsstoffe in Shampoos dafür sorgen, dass das Haar platt und kraftlos herunterhängt.

Beim Ausspülen des Shampoos ist kaltes Wasser empfehlenswert, da dieses die Durchblutung der Kopfhaut anregt und damit das Haarwachstum fördert.

Dünnes Haar: Fakten und Vorteile

Dünnes Haar hat weniger mit der Anzahl der Haare auf dem Kopf zu tun als mit der Dicke des Haares: In der Regel liegt der Durchmesser einer Haarsträhne bei 0,05 bis 0,07 Millimeter – bei feinem Haar hingegen nur bei ungefähr 0,04 Millimeter. Meistens hat der Haartyp etwas mit den Genen zu tun. Falls Sie dünne Haare haben, seien Sie jedoch nicht traurig, denn sie haben auch ihre Vorteile: Es ist nicht nur geschmeidiger und glänzt mehr, sondern ist auch pflegeleichter, schneller gestylt und eindeutig besser für Kurzhaarfrisuren geeignet.

Was sind die Gründe für feines Haar?

Neben den Genen gibt es aber noch weitere Ursachen für eine dünne Haarstruktur: Eisenmangel und Stress können ebenso wie radikale Diäten oder ein hormonelles Ungleichgewicht dafür sorgen, dass die Haare an Kraft und Dicke verlieren. Sie pflegen Ihre dünnen Haare gewissenhaft, aber stellen trotzdem keine Verbesserung fest? Ein Besuch beim Arzt kann helfen: Lassen Sie checken, welche gesundheitlichen Faktoren dahinterstecken könnten oder informieren Sie sich über die wichtigsten Nährstoffe und Vitamine, die Einfluss auf das Haarwachstum und dessen Struktur haben.

Mit dünnem Haar auf Trendfrisuren verzichten?

Dünnes Haar muss kein Grund zur Klage sein: Viele Kurzhaarfrisuren wie der Pixie Cut oder Pagenkopf lassen Ihre Frisur trotz der feinen Haare voluminös und kraftvoll wirken. Auch auf Trendfrisuren wie den Bob oder längere Haare müssen Sie nicht verzichten. Die richtige Pflege und das passende Styling helfen dabei, in Ihr dünnes Haar Volumen und Fülle zu zaubern.