Haben Sie eine Frage?
Chatten Sie mit uns!
Neuigkeiten rund um Super Million Hair
Kostenlos in
Bochum testen!

Voller, kräftiger, länger - Wichtige Vitamine für die Haare

Sie haben stumpfes, dünnes oder brüchiges Haar? Oder Sie leiden sogar unter Haarausfall? Bestimmte Vitamine können Ihrem Haar helfen, sich zu regenerieren oder Ihre Haarqualität nachhaltig beeinflussen. Denn neben äußeren Einflüssen, wie zu viel Hitze, schädlichen Haarfärbemitteln und aggressiven Haarpflegeprodukten, tragen auch innere Faktoren - also die eigene Nährstoffzufuhr und Ernährung - maßgeblich zu gesundem Haar bei. Wir zeigen Ihnen, welche Vitamine sich positiv auf Ihr Haarwachstum auswirken und Ihnen eine prachtvolle Mähne schenken - und das ganz ohne großen Zeitaufwand!

Wie äußert sich ein Mangel an Haar-Vitaminen?

Nicht immer sind dünne und brüchige Haare auf einen Vitaminmangel Ihrer Haare zurückzuführen. Häufig sind sogenannte „Spaghetti-Haare“ genetisch bedingt und brüchige Haare ein Zeichen von falscher Pflege. Dennoch sollten Sie Haarausfall und eine Strukturveränderung Ihrer Haare ernst nehmen. Sie können ein Anzeichen dafür sein, dass Ihrem Haar Vitamine fehlen. Neben dem ästhetischen Aspekt kann sich dieser Mangel auch auf Ihre Gesundheit auswirken. Falls Sie über einen längeren Zeitraum hinweg überdurchschnittlich viele Haare verlieren und sich teilweise sogar kahle Stellen an Ihrer Kopfhaut und sogenannte Geheimratsecken bilden, sollten Sie handeln! Mittlerweile bieten viele Ärzte und auch Heilpraktiker Haaranalysen an.

Warum sind Vitamine für gesunde Haare so wichtig?

Ihre Haarfollikel bestehen aus den teilungsaktiven Zellen des Körpers. Daher weisen sie einen sehr hohen Stoffwechselumsatz auf, der auf ausreichend Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente angewiesen ist. Wenn eine Mangelsituation entsteht, kann sich Ihr Haarwachstum verlangsamen und Ihre Haarstruktur verändern - Ihre Haarwurzeln produzieren „kaputtes Haar“ oder Sie bekommen Haarausfall. Denn wie auch Weizen nur auf gesundem und nährstoffreichem Boden wächst, so sind Ihre Haare auf eine nährstoffreiche Kopfhaut angewiesen.

Welche Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente sorgen für kräftige Haare? Unsere Top 5!

Grundsätzlich sind alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wichtig für gesundes Haarwachstum. Doch einige Vitamine sind für Ihre Haargesundheit von besonderer Bedeutung. Wir erklären, warum Biotin, Folsäure, Zink, Eisen und Kupfer in Ihrer Ernährung nicht fehlen sollten:

1. Biotin macht Ihre Haare glänzend

Biotin wirkt Haarausfall entgegen und ist in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Haferflocken
  • Reis
  • Erdnüsse
  • Bananen
  • Spinat

2. Folsäure regeneriert Ihre Kopfhaut

Folsäure regt die Produktion von roten Blutkörperchen an, wodurch der Sauerstoff besser an die Haarwurzeln gelangt. In diesen Lebensmitteln finden Sie Folsäure:

  • Weizenkeime
  • rote Bohnen
  • Brokkoli
  • Sojabohnen
  • Rote Beete
  • Spargel
  • Tomaten

3. Zink regt Ihren Haarwuchs an

Zink ist an der Bildung des Haarproteins Keratin beteiligt und hält Ihren „Boden“, also Ihre Kopfhaut gesund. In diesen Lebensmitteln finden Sie Zink:

  • Nüsse
  • eiweißhaltige Sämereien
  • Hülsenfrüchte

4. Eisen unterstützt Ihr Haarwachstum

Eisen ist für viele Wachstumsprozesse im Körper verantwortlich, da es Sauerstoff transportiert. Durch diese Lebensmittel nehmen Sie Eisen auf:

  • Linsen
  • Vollkornprodukte
  • Hefe
  • Sojabohnen

5. Kupfer gibt Ihrem Haar Kraft

Kupfer hilft Ihrem Körper bei der Aufnahme von Eisen und verbessert dadurch Ihre Haarstruktur. Über die Nahrung nehmen Sie Kupfer folgendermaßen auf:

  • grünes Blattgemüse
  • Pilze
  • Petersilie
  • getrocknete Früchte
  • Vollkornprodukte
  • Kakaoerzeugnisse
  • Hülsenfrüchte

Sind Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Haare notwendig?

Im Allgemeinen benötigen gesunde Menschen keine Nahrungsergänzungsmittel für wiederstandfähige Haare. Alle wichtigen Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente sind in alltäglichen Lebensmitteln enthalten und können dem Körper einfach zugeführt werden. Eine Ausnahme bilden Menschen, die unter einer Schilddrüsenerkrankung oder Hormonstörung leiden.

Achten Sie also auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Nicht nur Ihre Haare werden es Ihnen danken!